Video

Thees Uhlmann

So, der gute Herr Uhlmann. Einigen ist er vielleicht von der Band Tomte bekannt. Aber auch solo ist er unterwegs.

Mit Liedzeilen wie „Ich entschuldige mich für alles was ich in Trümmern hinterließ, aber nicht für meine Bildung und nicht für dieses Lied“, „Die Nacht war kurz und ich stehe früh auf, so ist das schon seit Jahren, so ist der Lauf. Ich schreibe dir ein Gedicht, leg eine Blume daneben, kann es etwas schöneres geben?“ , „Wir haben im Sturm auf die Inseln gestarrt, von denen du stammst, ich wusste das du wundervoll bist, aber nicht das du so gut tanzt, aber ich habe immer geglaubt das sich lieben und arbeiten lohnt, und wir küssten uns wie Römer am Ende Roms“ hat er seinen ganz eigenen Musikstil definiert.

Thees kommt sehr authentisch rüber. Nichts aufgesetztes. Ehrliche Texte. Er lebt für die Musik.

Nebenbei unterhält auch ein eigenes Label mit den Namen Grand Hotel van Cleef. 2011 erschien darauf das selbstbetitelte Album „Thees Uhlmann“, 2013 folgte das zweite Album mit dem einfachen wie einleuchtenden Namen „#2“.

Das gepostete Lied „Zugvögel“ ist bis hierhin seine letzte Veröffentlichung. Wir hoffen auf weiteres. Weiter so Thees, immer weiter!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s