Video

ZAZ

Es gibt Momente im Leben, da erinnert man sich immer wieder gerne daran: Als ich im Mai 2010 den Radio aufdrehte, traute ich meinen Ohren erstmal nicht. Also eigentlich traut man ja seinen Augen nicht. Aber da man den Radio ja nur hören kann. traut man da im ersten Moment erstmal seinen Ohren nicht. Vor allem wenn da so ein wahnsinnig genialer Sound rauskommt wie bei ZAZ.

Der französischen Küstlerin mit ihrem bürgerlichen Namen Isabelle Geffroy.

Mir schallte also der oben gepostete Titel „Je veux“ aus dem gleichnamigen Album entgegen. Der haute mich erstmal um. Denn er machte sowas von Freude und gleichzeitig sowas von Sehnsüchtig daß man das Gefühl hatte den kompletten Duft eines Lavendelfeldes in der französischen Provence auf einmal aufsaugen zu wollen. Da ich gerade im Auto saß musste ich ernsthaft konzentriert bleiben um nicht vor lauter Tanzeslust die Straße völlig aus den Augen zu verlieren.

ZAZ hört und sieht man die pure Freude der Musik von Anfang bis Ende ihrer Titel oder Musikvideos an.

Klar musste das Album her. Dann ging das weiter mit den Ohren nicht trauen. Da waren nur Hits drauf. Ich glaube, selbst Leute die jetzt nicht so auf die französische Sprache stehen, und da gibt es so einige, können diesem Album den Hitstatus nicht absprechen. Hui, ich glaube zu recht zu behaupten, das ZAZ noch großes vorhat. Der (Nouvelle) Chanson lebt sowas von!!! Wie lange war das her, die Zeit vom Spatz von Paris „Edith Piaf“, die Zeiten von Gainsbourg, Greco und Brel und wie sie alle hießen.

Mit ZAZ hat die Grande Nation wieder ein echtes Goldstück.

Ich empfehle ja jetzt nicht häufig Plattenkäufe im Zeiten des unbegrenzete Internets. Aber ich finde eine Platte von ZAZ gehört in jede Plattensammlung die was auf sich hält.

Mit einem Gitarristen und einem Bassisten hatte sie übrigens sogar schon einmal den Mont Blanc bestiegen und performte da quasi ganz exklusiv für die begleitenden Bergführer. Verrückt und erfrischend.

Im April 2013 erschien bereits ihr zweites Album „Recto Verso“. Auch absolut hörenswert.

Je veux plus plus plus!!!

Ah ja, und die vermeintliche Trompete im Video spielt die neue Grande Dame des Chansons natürlich selbst.

Weitere Anspieltipps: tout tout tout tout tout!!! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s