Zitat

Bodenständig

Heute auf dem Kofel in Oberammergau gewesen. Wunderbares Bergwetter. Göttliche Aussicht. Natur pur. Keine Menschenmassen. Perfekt.

Auf jeden Fall ist am Fuße des Kofels eine Tafel ausgestellt. Sie enthält einen Spruch des Indianerhäuptlings Seattle, der mich nachhaltig berührt hat

Kurz zu Seattle selbst:

Wie der Name dieses Häuptlings aussagt, war er selbst die treibende Kraft für die erfolgeriche Gründung der gleichnamigen Stadt in Amerika. Seattle war ein bekannter Anführer und bedeutender Redner der Suquamish und Duwamish Indiander. Er verfolgte eine Strategie zur Anpassung an die weißen Siedler.

Jetzt also zum Spruch, wie schon erwähnt am Fuße des Kofels in Oberammergau:

„Für mein Volk ist jedes Stück dieses Bodens heilig. Jeder Berg, jedes Tal, jede Ebene und jeder Wald ist heilig geworden durch ein trauriges oder glückliches Ereignis in vergangener Zeit. Sogar die Steine, die stumm und leblos erscheinen, wenn sie an der stillen Küste in der Sonne schwitzen, erinnern uns an bewegende Ereignisse, die mit unserem Volk verbunden sind. Der Boden, auf dem ihr jetzt steht, nimmt unsere Schritte liebevoller auf als eure, weil er satt ist vom Blut unserer Ahnen, und unsere bloßen Füße spüren die wohlwollende Berührung“

Der Spruch hat mich beeindruckt und während des Aufstiegs begleitet.

Da kamen bei mir selbst dann folgende Fragen auf:

Wie stehe ich den eigentlich zu meinen Ahnen?

Wer sind den meine Ahnen überhaupt?

Schätze, spüre oder kenne ich überhaupt ihre Weisheit?

Lebe ich verwurzelt?

Gibt es in meinem Leben überhaupt Menschen, Traditionen und Orte die mir Kraft geben?

Fragen über Fragen. Doch sehr wichtige Fragen, wie ich finde. Nicht nur für mich, bestimmt auch für euch.

Wollte ich euch nur mal auf den Weg mitgeben.

Und wenn ihr Lust habt, steigt doch auch mal auf den Kofel. Oder auf einen anderen Berg der Ammergauer Alpen. Wunderbar dort oben.

Um noch kurz Hubert von Goisern aus seinem Lied „Spinni“ zu zitieren:

„kennst di aus, woaßt eh was i moan
a berig is nix anders wia a mordstrumm stoan
aber obn auf’n gipfel des sag i allemal
is viel schener wia drunten im tal“

Alles Liebe!

Advertisements

2 Gedanken zu “Bodenständig

  1. Das sind schöne Anregungen, die du uns da gibst…Gibt es in meinem Leben überhaupt Menschen, Traditionen und Orte die mir Kraft geben? Ich denke, das was hauptsächlich Kraft gibt sind die Menschen und damit zusammenhängend die Gefühle, die wir aufbauen…so ist das bei mir zumindest.

    Gefällt 1 Person

    • Genau liebe Marion, ich glaube auch, das es wichtig ist, mindestens eines von den drei genannten Dingen zu haben, um Kraft zu tanken. Bei mir sind es im Moment wohl die Orte. So wie heute der Berg. Alles hängt miteinander zusammen. Am schönsten ist es deshalb wohl mit wunderbaren Menschen an einem Kraftort zusammenzukommen um dort gemeinsam Kraft zu tanken. Wie die Beatles schon so schön sangen: „Come together, right now“ 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s