Video

Element of Crime

Elemt of Crime habe kürzlich ihr neues Album „Lieblingsfarben und Tiere“ veröffentlicht. Melancholisch – chasonesker Pop der Herren Regener, Friedrichs, Lukas, Fabritius und Bauer.

Sven Regener, der vielen auch als Autor der verfilmten Bücher „Herr Lehmann“ und „Neue Vahr Süd“ bekannt sein dürfte, übernimmt dabei den Sängerpart und bläst abundzu in seine Trompete.

Er selbst gibt nicht viel auf rythmischen Gesang der immer zum gespielten passen muss, sondern fällt mit der ein oder anderen Liedzeile auch mal in den nächsten Gitarrtenpart. Aber genau das ist das besondere an EoC.

Die Texte würden auch ohne Musik nichts an ihrem Charme verlieren.Mit dem Sound wird das ganze dann noch skuriller.

Element of Crime ist hierzulande alles andere als populär, was aber vielleicht auch ganz gut ist. So bewahrt man sich das Gefühl, eine kleine, aber feine Band für sich entdeckt zu haben.

Am 26.02.2015 kann man die Kriminalkomissare live im Zentih in München erleben.

Was ich an Sven Regener schätze, ist seine Sicht auf Künstlerurheberrecht. In einer Zeit, in der alles zugänglich ist, dabei aber keine müde Mark kosten darf, spricht Sven offen und deutlich über seine Sicht der Dinge.

Welchen Wert hat den ein selbsterschaffenes Stück Kunst heutzutage überhaupt noch?

Bevor es also die Musik von EoC gibt, hier noch kurz eine Aufnahme eines Gesprächs im „Zündfunk“, einer Radiosendung von Bayern 2.

So, genug geredet, jetzt lassen wir hier die Musik sprechen, und die spricht ganz klar für EoC

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s